Fernstudium Fachinformatiker – Gute Chancen dank Fachkräftemangel

Die Anforderungen an IT-Fachkräfte sind beträchtlich gestiegen bei Anwendungsunternehmen, Dienstleistern und Herstellern. Qualifizierte Software-Entwickler und Programmierer, die sowohl Standard- als auch kundenspezifische Lösungen beherrschen, werden überall gesucht.

Doch allein mit einer guten Ausbildung und grundlegenden EDV- und Programmierkenntnissen ist es nicht mehr getan. Die meisten Arbeitergeber erwarten von Ihnen auch sogenannte Soft Skills wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, analytisches und strukturiertes Denken sowie Kompetenzen im Projekt- und Qualitätsmanagement.

[arrowlist] [/arrowlist]

Als brauchbar und praxisnah hat sich die Ausbildung über ein Fernstudium erwiesen – es eignet sich für alle, die im IT-Arbeitsumfeld tätig werden und sich die entsprechenden Fähigkeiten und Kenntnisse aneignen wollen. Anders als in der dualen Ausbildung richten sich die Fernkurse speziell an Männer und Frauen mit einem kaufmännischen Berufshintergrund, die bereits in der IT-Branche arbeiten, ihre EDV-Kenntnisse erweitern oder sich für einen neuen IT-Job qualifizieren möchten.

Was Sie als IT-Fernstudent lernen können

Sie werden in die Grundlagen der Programmierung eingeführt – z. B. wird Ihnen beigebracht, wie Sie unter Windows eigene Anwendungen schreiben. Sie lernen den Umgang mit der objektorientierten Programmiersprache „Visual Basic“ und wie Sie in MS Access Datenbanken mit der Skriptsprache „Visual Basic for Applications“ entwickeln und mithilfe der Datenbankabfragesprache SQL arbeiten können.

Außerdem werden Ihnen im Laufe Ihres Fernstudiums Kenntnisse vermittelt, die Ihr Verständnis für betriebliche Arbeits- und Organisationsstrukturen schulen, wie sie für die Entwicklung spezieller Software-Lösungen gebraucht werden. Dazu gehören neben betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen wie Produktions- und Kostentheorie, betriebliche Funktionsbereiche und moderne Organisation auch allgemeine EDV-Kenntnisse unter dem Aspekt Multimedia, IT-Systeme und Computernetzwerke.

In der gesamten Branche legen die Arbeitgeber Wert auf fachübergreifende Kompetenzen. Insofern berücksichtigen die Anbieter von Fernkursen auch Themen wie Teamwork, Kommunikations- und Arbeitstechniken oder Projekt- und Qualitätsmanagement.

Wenn Sie über eine kaufmännische Berufsausbildung und mehrjährige Praxiserfahrung verfügen, können Sie ein Fernstudium zum/zur Fachinformatiker/in mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung aufnehmen. Vorausgesetzt werden ein kompetenter Umgang mit dem Betriebssystem Windows sowie die Beherrschung gängiger MS Office-Anwendungen. Programmierkenntnisse müssen Sie nicht mitbringen.

Was Sie über ein Fernstudium Fachinformatiker wissen sollten:

Studienbeginn und StudiendauerDer Fernkurs Fachinformatiker erstreckt sich über 15 Monate und kann jederzeit 4 Wochen lang kostenlos getestet werden. Zum Lernen sollten ca. 11 Stunden eingeplant werden. Die Studienzeit darf aber durchaus überschritten werden.
Umfang des Studienmaterials32 Studienhefte, Lernvideos mit Übungsaufgaben auf CD
Benötigte Arbeitsmittel
PC mit Internetzugang
StudienabschlussNach erfolgreicher Teilnahme am Fernkurs erhalten Sie ein Abschlusszeugnis.
FörderungDer Fernkurs ist zu 100% förderungsfähig durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit.
Kursinhalte• Objektorientierte Programmierung mit Visual Basic: Variable, Steuerstrukturen, Module, Enumeration, Ausnahmebehandlung, MessageBox, Grafikprogrammierung und Windows-Steuerelemente
• Betriebswirtschaftslehre: Grundlagen, Produktions- und Kostentheorie, Betriebliche Funktionsbereiche, Moderne Organisationsformen und Organisationsentwicklung
• Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Präsentation und optische Rhetorik
• MS Access: Grundlagen, Datenbanktheorie, Datenbankabfragesprache SQL
• VBA: Einführung, VBA-Programmierung in Access, ADO-Fallstudie Mediendatenbank
• Vernetzung und Multimedia, Infrastrukturen und Standards
Studienhandbuch mit den
aktuellen Studiengebühren und Fördermöglichkeiten
ILS Fernkurs Fachinformatiker/in

Das Fernstudium Fachinformatiker wird auch von folgendem Institut angeboten:

Der SGD Fernlehrgang Fachinformatiker ist nach AZWV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100% förderungsfähig. Bei Fragen kostenlos anrufen: 0800-8061111

Die Vorteile einer Weiterbildung zum Schwerpunkt Anwendungsentwicklung

Häufig fehlt auch qualifizierten Software-Entwicklern das Wissen über Zusammenhänge, die spezifisch für das Unternehmen oder allgemein wirtschaftlicher Art sind. Dadurch kann die Gefahr entstehen, mit der Software das eigentliche betriebliche Ziel zu verfehlen. Das kostet die Firmen Zeit und Geld.

Daher sind vor allem Mitarbeiter gefragt, die eine Doppelqualifikation im IT-Bereich sowie auf dem betriebswirtschaftlich-kaufmännischen Sektor vorweisen können. Ein Fernkurs kann Ihnen beides vermitteln, sodass Sie sich fit fühlen, bei der Entwicklung der Software sowohl die Auftraggeberseite als auch die IT-Aspekte zu berücksichtigen. Ein optimales Ergebnis für Ihre berufliche Laufbahn ergibt sich aus dem Zusammenklang Ihres Know-hows, des betrieblichen Nutzens, des Zeit- und Kostenaufwandes sowie der Bedienerfreundlichkeit.

Über den Lehrgang Fachinformatiker/in eröffnen sich Ihnen ggf. neue berufliche Perspektiven mit Zukunft:

[arrowlist]
  • Sie können befördert werden, wenn Sie bereits über praktische Berufserfahrung in der IT-Branche verfügen
  • Sie erschließen sich innovative Aufgabenfelder, falls Sie aus einem kaufmännischen, verwaltenden oder organisatorischen Bereich kommen
  • Als Neu-, Wieder- oder Quereinsteiger können Sie auf einen modernen und gefragten Beruf umsatteln
[/arrowlist]

Weitere Informationen zum Fernlehrgang Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Ihr Anbieter bescheinigt Ihnen die erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs durch ein Abschlusszeugnis. Die ZFU (Staatliche Stelle für Fernunterricht) hat den Fernlehrgang geprüft und zugelassen. Damit haben Sie die Bestätigung dafür, dass Sie sich Ihr Wissen mit Material aneignen, dessen Inhalte vollständig, fachlich einwandfrei und pädagogisch aufbereitet sind.

Ein Fernkurs eröffnet Ihnen die Möglichkeit, sich zu flexiblen Bedingungen weiterzubilden. Sie müssen keine Anmeldefristen abwarten, sondern können sich jederzeit zu dem Fernlehrgang Fachinformatiker Anwendungsentwicklung einschreiben. Nach Erhalt des Studienmaterials dürfen Sie den Kurs vier Wochen lang testen und einen Monat lang sämtliche Servive-Leistungen Ihres Anbieters nutzen. Wenn Ihnen das Konzept des Fernstudiums nicht zusagt, bleibt es Ihnen unbenommen, von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Sie schicken die Unterlagen einfach wieder zurück – eine Rechnung für den Testmonat werden Sie nicht erhalten.

Ihr Kommentar zum Thema