Bafög nach der Regelstudiuenzeit

Dieses Thema im Forum "BAföG" wurde erstellt von philli, 28. August 2012.

  1. philli

    philli Neues Mitglied

    kann mir jemand mal ein Rat geben, wie ich weiter BAföG bekommen kann, nach dem Ende der Regelstudienzeit....Ein guter Freund von mir muss noch eine Prüfung schreiben und kann diese erst im 7tem Semester nachholen....gibt es eine Möglichkeit wie er weiterhin BAföG bekommen kann?
    danke für eure hilfe
    :confused:
     
  2. djitbe

    djitbe Neues Mitglied

    AW: Bafög nach der Regelstudiuenzeit

    Hallo, ich habe auch die Situation, dass ich im 7 Semester meine letzte Prüfung schreiben muss. Laut Studentenwerk muss ein besonderer Härtefall vorliegen (Geburt eines Kindes, eine Behinderung usw).
     
  3. philli

    philli Neues Mitglied

    AW: Bafög nach der Regelstudiuenzeit

    es sieht bis jetzt ganz gut aus für ihn, da er für die eine prüfung einen krankenschein hat...wenn mehr raus is kann ich dir ja bescheid geben...mfg
     
  4. BaföG-Sachbearbeiter

    BaföG-Sachbearbeiter Neues Mitglied

    AW: Bafög nach der Regelstudiuenzeit

    Hallöchen zusammen ^^

    Das Thema bzgl Förderung über die Förerungshöchstdauer ist ein schwieriges Thema... Zugrunde gelegt wird der § 15 Abs. 3 BAföG


    Ihr könnt weiter Förderung erhalten wenn:

    ein schwerwiegender Grund für die Verzögerung vorliegt.

    Bspw. Krank gewesen => Atteste mit übersenden, Hochschulorganisatorische Gründe aber das ist immer schwer zu beweisen das bspw. der Prof ne Prüfung ins nächste Semester verlegt hat

    Kindererziehung
    Muss ich wohl nichts weiter zu sagen ^^

    erstmaliges nicht bestehen einer Prüfung

    zieht lediglich bei Jura und medizinischen berufen meine ich (das hat was mit Bachelor zu tun, dass man da keine prüfungen in dem Sinne hat. Es ist auch zu komplex um es hier zu beschreiben)

    Tätigkeit in einer Fachschaft als gewähltes Mitglied
    Bspw. AStA



    Das sind die Gründe die möglich sind. Wichtig ist immer das einer der Gründe ursächlich für die Verzögerung sind. dies muss erklärt und umschireben werden inwiefern sich das Studium dadurch verzögert hat.


    Ein Beispiel was zwar menschlich gesehen echt mies ist aber BaföG-rechtlich nicht möglich ist...

    Vater von jemanden verstirbt... Man kann nicht erwarten, dass man "einfach" länger BaföG erhält. Der Antragsteller muss dadurch schon emptional bzw psychisch so belastet gewesen sein (was natürlich selbstversändlich ist) das er/sie kaum studieren konnte und das muss der Arzt attestieren...

    WICHTIG NIEMAND MUSS SEINE KRANKHEITEN PREISGEBEN!!!
     
  5. sven-h.

    sven-h. Neues Mitglied

    AW: Bafög nach der Regelstudiuenzeit

    danke für diesen ausführlichen text @ bafög-sachbearbeiter!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen - Danke :-)