Neuregelungen zum Vermittlungsgutschein ab 1.4.2012

Dieses Thema im Forum "Vermittlungsgutschein und Arbeitsgelegenheit" wurde erstellt von Tomasius, 26. September 2011.

  1. Tomasius

    Tomasius Mitglied

    AW: Neuregelungen zum Vermittlungsgutschein ab 1.4.2012

    Es gibt ihn noch, den Vermittlungsgutschein vom Amt.

    Leider wird die Ausgabepraxis immer restriktiver. Wurden 2011 (also vor der 2012er Reform) noch fast 700.000 Vermittlungsgutscheine ausgestellt, waren es 2014 nur noch 234.000.

    Einziger Lichtblick: Mittlerweile profitieren von den Privaten Arbeitsvermittlern via Vermittlungsgutschein zum Großteil Empfänger von Arbeitslosengeld II, also Hartz 4: rund 80 % dieser Privatvermittlungen betreffen diesen Personenkreis. Auch die Erfolgs- bzw. Eingliederungsquote (= 6 Monate Probezeit überstanden) ist mit rund 70 % in dieser Gruppe erfreulich hoch.

    Die Vermittlung in Leiharbeit ist weiter zurückgegangen und liegt nur noch bei ca. 4 %.

    Ich kann nur allen Arbeitsuchenden raten, mit offenen Augen natürlich, auch die Chancen zu nutzen, die die zugelassenen Privatvermittler bieten. Alle sind mit ihrem Qualitätsmanagementsystem zertifiziert, die "schwarzen Schafe" damit vom Markt gedrängt.

    Auch wenn ich nicht mehr so oft hier im Forum bin: Schreibt gern Eure Probleme und Fragen hier in den Beitrag. Ich werde bei neuen Einträgen per Mail informiert und so alsbald gern mit Rat zur Stelle sein.

    Viel Glück und Erfolg bei der Stellensuche!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2015
  2. Tomasius

    Tomasius Mitglied

    AW: Neuregelungen zum Vermittlungsgutschein ab 1.4.2012

    Eine Info für die hier mitlesenden Kolleginnen und Kollegen:

    http://aklpv.de/bfh_ust_pav.pdf

    Auch der Bundesfinanzhof hat nun endlich die Privaten Arbeitsvermittlungen als "anerkannte Einrichtungen mit sozialem Charakter" eingestuft. :applaus

    Pressemitteilung dazu: www.aklpv.de/pm_ust_07_10_2015.pdf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen - Danke :-)