Kurzbewerbung – Tipps, Vor- & Nachteile + Muster

0

Als Kurzbewerbung wird eine besondere Form der Bewerbung bezeichnet, welche lediglich aus einem Anschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf sowie einem Bewerbungsfoto besteht.

Falls die Kurzbewerbung an ausländische Unternehmen geschickt wird, ist zu beachten, dass in einigen Ländern (z. B. in den USA und Großbritannien) ein Foto des Bewerbers bei der ersten Kontaktaufnahme nicht üblich oder sogar unzulässig ist.

Warum eine Kurzbewerbung senden?

Eine Kurzbewerbung empfiehlt sich in erster Linie, wenn die Kontaktaufnahme nicht auf eine konkrete Stellenausschreibung erfolgt, sondern der Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen aus eigenem Antrieb dient. Des Weiteren werden Kurzbewerbungen häufig auf Messen oder Ausstellungen überreicht, wenn das Unternehmen nicht besondere Formulare für eine Kontaktaufnahme wegen einer möglichen späteren Beschäftigung benutzt. Nicht zuletzt ist sie häufig das Mittel der Kontaktaufnahme per E-Mail.

Was ist in einer Kurzbewerbung enthalten?

Das Anschreiben einer Kurzbewerbung soll erkennen lassen, warum der Verfasser sich konkret beim angeschriebenen Unternehmen bewirbt. Sehr wichtig ist auch, das Aufgabenspektrum zu benennen, für welches sich der Bewerber interessiert. Zeugnisse werden einer Kurzbewerbung nicht hinzugefügt, dennoch dürfen und sollen erzielte Abschlüsse sowie erfolgreich absolviere Fortbildungen im Lebenslauf erwähnt werden. Sehr wichtig ist, dass der Bewerber angibt, auf Wunsch gerne eine vollständige Bewerbung mit allen dazu erforderlichen Unterlagen nachzureichen.

Checkliste zum Inhalt und Aufbau:

Was gehört rein:Was nicht:
  • Anschreiben (eine Seite)
  • Tabellarischer Lebenslauf (eine Seite)
  • Bewerbungsfoto (eventuell)
  • Bewerbungsmappe
  • Zeugnisse
  • Referenzen
  • Arbeitsproben

Welche Vorteile und Nachteile bietet die Kurzbewerbung?

Eine Kurzbewerbung ist für den Verfasser weniger aufwändig als die Erstellung einer umfassenden Bewerbungsmappe. Für die Personalabteilung bietet die kurze Bewerbung den Vorteil, eine erste Sichtung der Kandidaten für eine zu besetzende Stelle anhand weniger Unterlagen vornehmen zu können und dafür nicht umfangreiche Bewerbungsunterlagen lesen zu müssen.

Als Nachteil einer Kurzbewerbung ist anzuführen, dass sie dem Bewerber nur begrenzte Möglichkeiten zum Herausstellen seiner besonderen Fähigkeiten bietet. Zugleich ermöglicht sie der Personalabteilung nur einen ersten Überblick über das Profil des Bewerbers.

Wenn eine Kurzbewerbung als E-Mail eingereicht wird, sollte die korrekte Mailadresse der Personalabteilung oder des zuständigen Personalsachbearbeiters vorab ermittelt werden. Mails an Adressen wie info@unternehmen.de oder info@unternehmen.com können zwar zumeist zugestellt werden, sie wecken jedoch Zweifel hinsichtlich der Ernsthaftigkeit der Bewerbung, da sich ihr Absender erkennbar nicht mit dem Unternehmen und dessen Struktur beschäftigt hat.

Wann ist eine Kurzbewerbung zweckmäßig und wann nicht?

Eine Kurzbewerbung ist neben der Übergabe auf einer Messe oder Ausstellung sowie als Initiativbewerbung zu verfassen, wenn in einer Stellenausschreibung ausdrücklich eine solche verlangt wird. Bei einer Bewerbung auf eine Stellenanzeige wird in allen anderen Fällen immer eine vollständige Bewerbung gewünscht.

Was folgt nach der Kurzbewerbung?

Wenn die eingereichte Kurzbewerbung der Personalabteilung zusagt und das Unternehmen über eine passende freie Stelle verfügt, erfolgt in den meisten Fällen die Aufforderung, vollständige Bewerbungsunterlagen nachzureichen. Besonders im Kreativbereich wird diese häufig mit der Aufforderung zur Zusendung von Arbeitsproben verbunden. Zunehmend gehen Unternehmen auch dazu über, nach der Sichtung der Kurzbewerbung ein Telefoninterview zu führen oder den Bewerber gleich zu einem Gespräch einzuladen, wobei die weiteren Unterlagen zu diesem mitgebracht werden sollen.

Kostenlose Vorlagen und Muster zum Downloaden

DokumentenvorlageWord PDF
 Kurzbewerbung Hotelbetriebswirt Word Icon PDF Icon
 Kurzbewerbung Rechtsanwalt Word Icon PDF Icon

 

Beitrag von

Arbeits-abc

Deine Job & Karriere Community mit täglich frischen Nachrichten, Meinungen und Tipps zu den Themen Bewerbung, Arbeit und Karriere.

Schreiben Sie einen Kommentar