Und Action: Videobewerbung über YouTube

Eine Welt ohne Social Media wäre heutzutage kaum noch denkbar. YouTube & Co sind längst Bestandteil jeder modernen Marketing-Strategie der Unternehmen. Doch sie können noch mehr: Kreative Köpfe haben sich in den USA dazu entschlossen, eine Videobewerbung auf YouTube hochzuladen und sich so für ihren Traumjob zu bewerben. Ein Konzept, das sowohl Erfolgs- als auch Negativbeispiele aufweist. Kreativität kann siegen, doch ist stets auch riskant. Dennoch lässt sich feststellen, dass sich der Trend „YouTube Bewerbung“ mehr und mehr auch in Europa verbreitet. Aber für wen eignet sie sich und wie führen Sie Ihre Videobewerbung zum Erfolg?

1. Für welchen Job eignet sich die YouTube Bewerbung?
2. Wer kann sich per YouTube bewerben?
3. Argumente für die YouTube Bewerbung
4. Argumente gegen die Bewerbung auf YouTube
5. So wird Ihre YouTube Bewerbung zum Erfolg
6. Beispiele für YouTube Bewerbungen

Für welchen Job eignet sich die YouTube Bewerbung?

Der Entschluss für oder gegen eine YouTube Bewerbung hängt stets von zwei Faktoren ab: Von Ihnen selbst als Bewerber und von der Stelle sowie dem Unternehmen, bei welchem Sie sich bewerben möchten. Der Mechanismus liegt hier eigentlich auf der Hand: Eine Firma, die nicht mit dem Medium „Internet“ arbeitet, wird wohl auch nur wenig Interesse an einer YouTube Bewerbung zeigen. Sie interessiert sich auch reichlich wenig dafür, ob Sie tolle Skills in der Videoproduktion haben oder sich gut vor der Kamera präsentieren. Sie können sich hier natürlich durchaus auch für eine Videobewerbung entscheiden, doch dann senden Sie diese lieber auf dem klassischen Postweg oder vielleicht per E-Mail an den zuständigen Personaler.

YouTube als Plattform für ein Bewerbungsvideo hingegen, bewährt sich vor allem bei Unternehmen aus der Branche. Bekannte Beispiele richten sich daher etwa an Google oder Facebook als Arbeitgeber. Mediengestalter, Cutter, Werbetreibende, Moderatoren o.ä. können eine YouTube Bewerbung optimal nutzen, um dem potenziellen zukünftigen Arbeitgeber ihre Fähigkeiten zu präsentieren. Auch wenn Sie zwar nicht direkt im Bereich des Marketing, der Videoproduktion oder vor beziehungsweise hinter der Kamera arbeiten, kann die YouTube Bewerbung manchmal sinnvoll sein. Und zwar dann, wenn Sie sich bei einem großen Unternehmen der Internetbranche bewerben, dessen Aufmerksamkeit mit einer „normalen“ Bewerbung nur schwer zu erlangen ist. YouTube Bewerbungen sind daher häufig dann das Mittel der Wahl, wenn es sich entweder um eine Initiativbewerbung handelt oder sich der Bewerber rein aufgrund seiner Ausbildung beziehungsweise Qualifikationen im klassischen Bewerbungsprozess nur wenig Chancen ausrechnet. Denn dann ist es Zeit für ein bisschen Mut zum Risiko…

Wer kann sich per YouTube bewerben?

Grundsätzlich kann sich natürlich jeder für die Bewerbung via YouTube entscheiden. Sie sollten allerdings einige Faktoren berücksichtigen:

  • Sie sollten in der Lage sein ein qualitativ hochwertiges Video zu erstellen. Hierfür können Sie natürlich einen Experten zu Rate ziehen. Sie wollen es aber auf eigene Faust machen? Dann benötigen Sie zumindest das richtige Equipment und Know-How. Denn ein Video mit schlechter Qualität wird nicht zum Erfolg führen.
  • Ähnlich verhält es sich mit der Idee. Seien Sie kreativ! Ein Video, das langweilig oder geschmacklos ist, wird gewiss keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Sie müssen Emotionen wecken, die Zuschauer zum Lachen bringen, fesseln oder durch Ihr Können beeindrucken. Es geht darum, den richtigen Mittelweg zu finden aus seriös und einzigartig.
  • Sie fühlen Sich unwohl vor der Kamera, wissen nicht, wie Sie sich bewegen sollen oder sprechen schnell und undeutlich? Dann bleiben Sie lieber bei der schriftlichen Bewerbung.

Ob eine YouTube Bewerbung sinnvoll und für Sie passend ist, müssen Sie schlussendlich selbst entscheiden. Ein Richtig oder Falsch gibt es hier nicht. Im Gegenteil: Befürworter und Gegner der YouTube Bewerbung streiten sich schon lange öffentlich über ihr Pro und Contra. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengetragen:

Argumente für die YouTube Bewerbung

  1. YouTube gilt nach Google als die zweitgrößte Suchmaschine im Internet und zählt täglich mehr als eine Milliarde Nutzer.
  2. YouTube ist mehr als nur eine Videoplattform. Durch die Interaktivität mit anderen Nutzern handelt es sich um einen Social Media Kanal, auf welchem Sie schnell neue Kontakte knüpfen und Ihr Video verbreiten können.
  3. Noch sind Bewerbungen über YouTube in Deutschland sehr selten. Sie haben also durchaus die Chance mit einem gut gemachten Video aufzufallen und entsprechendes Feedback zu erhalten.

Argumente gegen die Bewerbung auf YouTube

  1. Kritiker hingegen behaupten, dass es bereits jetzt zu viele Videos auf YouTube gibt und die Bewerber mit großer Wahrscheinlichkeit darin untergehen könnten. Sich von der Masse abzuheben ist durch die hohe Anzahl an Videos mittlerweile sehr schwierig geworden.
  2. Wie bereits erwähnt, muss die Qualität Ihres Videos ausreichend gut sein. Ansonsten könnte sich der gegenteilige Effekt einstellen und das Video wirkt eher abschreckend als ansprechend.
  3. Eine Bewerbung via YouTube hat einen ganz einfachen aber immensen Nachteil: Sie ist unglaublich zeitintensiv. Sie muss exakt auf eine Stelle zugeschnitten, geplant und perfekt umgesetzt werden. Sie lohnt sich daher nur für einzelne Bewerbungen auf Ihre absolute Traumstelle.

So wird Ihre YouTube Bewerbung zum Erfolg

Wir können Ihnen diese Entscheidung nicht abnehmen. Aber wir können Ihnen, sollten Sie sich für die Bewerbung über YouTube entscheiden, hilfreiche Tipps und Tricks mit auf den Weg geben und Sie dadurch auf dem Weg zum Erfolg unterstützen. Was also müssen Sie beachten, wenn Sie sich per YouTube auf eine Stelle bewerben? Bedenken Sie bitte, dass die einzelnen Punkte je nach Branche, Stelle und Art des Videos mehr oder weniger relevant sein können:

  • Werden Sie sich über die Botschaft klar, die Sie mit dem Video senden wollen. Designen Sie die Handlung, den Look und das gesamte Kampagnenkonzept dann nach dieser einen Botschaft.
  • Achten Sie stets darauf, dass die Botschaft das Unternehmen anspricht, an welches Sie sich wenden. Gehen Sie daher nicht nur von Ihren eigenen Präferenzen aus, sondern versuchen Sie stets auch die Sicht des Zuschauers einzunehmen. Holen Sie sich gegebenenfalls die Meinungen Ihrer Freunde und Bekannten ein.
  • Bleiben Sie authentisch! Natürlich können Sie im Video eine Rolle spielen oder den Zuschauer zum Lachen bringen. Wichtig ist aber, dass Sie sich zu jeder Zeit mit Ihrem Video identifizieren können und sich damit wohlfühlen. Es soll schließlich Sie als Person repräsentieren. Welches Bild erhält das Unternehmen von Ihnen? Und können Sie dieses in einem persönlichen Bewerbungsgespräch verfestigen? Schließlich arbeiten Sie im Erfolgsfall tatsächlich in diesem Unternehmen und Ihre Kollegen und Vorgesetzten haben das Video gewiss auch schon gesehen.
  • Passen Sie dann nicht nur das Video selbst, sondern auch das Design des YouTube-Kanals, der verlinkten Social Media Plattformen, der Website, des Blogs o.ä. an Ihre Botschaft an. Das Ziel ist ein einheitlicher Look mit einer klaren Message. Hinzu ein wenig Sympathie, Kompetenz und Authentizität und fertig ist Ihre YouTube Bewerbung.
  • Doch damit fängt die Arbeit erst richtig an: Jede Bewerbung über YouTube muss durch ein umfassendes Social Media Konzept beworben werden, damit es Bekanntheit erlangt. Nutzen Sie soziale Netzwerke und promoten Sie Ihre Bewerbung. Besonders wichtig sind hier die beruflichen Netzwerke Xing und LinkedIn. Achten Sie auf einen professionellen Social Media Auftritt, vollständig ausgefüllte Profile und eine schnelle Erreichbarkeit. Verweisen Sie wiederum auf diese Kanäle, Ihren Blog, die Website o.ä. in Ihrem Video.

Beispiele für YouTube Bewerbungen

Nun möchten Sie gewiss noch gern Beispiele für eine YouTube Bewerbung sehen oder sich inspirieren lassen. Hierfür möchten wir Ihnen zwei Fälle präsentieren und daraus eine Lehre ziehen:

Fall 1: Matthew Epstein möchte einen Job bei Google. Mit viel Humor schaffte er es mit seinem YouTube Video sogar bis zum Vorstellungsgespräch. Hier jedoch konnte er nicht überzeugen. Er kann sich dennoch über 1,3 Millionen Aufrufe auf der Videoplattform freuen.

Fall 2: Graeme Anthony ist nun bei CVIV angestellt. Er konnte das Unternehmen durch seine mehrteilige kreative Videoreihe auf sich aufmerksam machen und freut sich mittlerweile über eine unbefristete Anstellung. Seine interaktive Videoserie war zu diesem Zeitpunkt einzigartig und überzeugte zudem durch eine hohe Qualität, Seriosität und Einfallsreichtum.

Schlussendlich waren beide YouTube Bewerbungen humorvoll, kreativ, qualitativ hochwertig und auf das angesprochene Unternehmen zugeschnitten. Dennoch führte nur eines der Videos zur erfolgreichen Anstellung. Ihnen muss also bewusst sein, dass auch eine gute YouTube Bewerbung kein Garant für Erfolg ist. Zudem müssen Sie anschließend dieselben Hürden nehmen wie Ihre Mitbewerber: Eventuell schriftliche Bewerbungsunterlagen einsenden, Bewerbungsgespräche, Auswahlverfahren etc. Verlieren Sie also auch bei einer YouTube Bewerbung nicht aus den Augen auf welche Kompetenzen es dem Unternehmen wirklich ankommt. Wie bereits zu Beginn gesagt: Eine YouTube Bewerbung ist Chance und Risiko zugleich.

Kennen Sie noch weitere Beispiele oder haben Sie Tipps und Tricks für die Videobewerbung auf YouTube? Dann freuen wir uns auf Ihre Kommentare.

Ihr Kommentar zum Thema