im Lebenslauf schreiben, dass man EU-Rentner ist?

Dieses Thema im Forum "Mini-Jobs" wurde erstellt von pumuckl2, 17. Februar 2017.

  1. pumuckl2

    pumuckl2 Mitglied

    Hallo,

    ich weiß nicht, ob unter Minijob oder Krankheit... dies schreiben soll.

    Ich bewerbe mich um Minijobs. Ich selber bin 49 J., habe eine Krankheit, darum bekomme ich volle Erwerbsunfähigkeitsrente. Mir reicht zwar die Rente zum Haushalt. Wenn ich aber mal Ausgaben außer der Reihe habe, muß ich dies vom Vermögen nehmen. Irgendwelche Grundsicherung o.ä. bekomme ich nicht. Da eigentlich Arbeit gerne mache (schon mehrfach Ehrenamtlch gearbeitet), bewerbe ich mich um einen Minijob. Dieser muß halt meiner Krankheit angepasst sein (dementsprechend wähle ich die Stellen aus).

    Ich schreibe in meinem Lebenslauf, dass ich EU-Rentner, GdB50 und leichte Gleichgewichtsstörungen habe.
    Fehler? Beim möglichen VG wird sowieso danach gefragt, warum die Leerzeit vorhanden ist. Da muß die Wahrheit auf dem Tisch.

    Mache ich dies Richtig? Danke für Infos
     
  2. derWolf

    derWolf Moderator

    Hallo Pumuckl,

    ... schön dass du mal wieder hier bist, ich hoffe es geht dir soweit gut? :)

    Zu deiner Frage, ich denke in deinem Fall bietet es sich an den CV streng chronologisch aufzubauen und da passend den Rentenbeginn einzufügen. Hier solltest du auch dein ehrenamtliches Engagement anführen.
    Die separate Rubrik "Sonstiges" würde ich hintenanfügen um dort Punkte wie Führerschein, Fremdsprach- und sonstige Kenntnisse oder eben den GdB von 50 zu erwähnen. Die Gleichgewichtsstörungen würde ich aber auf jeden Fall für mich behalten.

    Baue deinen CV doch mal so auf und stelle ihn hier anonymisiert ein, ich schaue dann gerne drüber. stink-)
     
  3. pumuckl2

    pumuckl2 Mitglied

    OK
    Werde ich machen. Dauert aber.

    Mir geht es den Umständen (Krankheit) gut.
    Mache durch die Therapien Fortschritte.


    Update 2017-02-18

    Dauert noch länger, als geplant.
    Vater ist im Krankenhaus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2017
  4. Kristina_M

    Kristina_M Neues Mitglied

    Hallo Pumuckl,
    das freut sehr, dass du durch die Therapien Fortschritte machst.
    Weiter so machen!
     
  5. pumuckl2

    pumuckl2 Mitglied

    Kurz umrissen:

    Mein Vater ist gestorben.

    Er ist friedlich im künstl. Koma und Beatmung eingeschlafen.

    Wie sich erst im April in der Intensivstation herausstellte, hatte er u.a. Lungenkrebs. Total vernarbt und bösartig. Es drohte der Halsröhrenschnitt (nur eine um paar Monate Verlängerung des Überlebens - nicht verwechseln mit Leben).
    Ich beantragte mich selber als Betreuer meines Vaters und konnte so für ihn entscheiden.

    Vorher habe ich mich gegen 2 Ärzte, Amtsgericht (amtl. Betreuer vom Arzt beantragt, da keine Patientenverfügung), Demenz meines Vaters usw. beschäftigen müssen.

    Jetzt muß ich die Wohnungsauflösung, Verträge, Autoverkauf, Kleingarten kümmern.

    Wird also sehr lange dauern, bis ich mich um den LL kümmern kann.
     
  6. derWolf

    derWolf Moderator

    Hallo Pumuckl,

    das tut mir sehr leid.
    Kümmere dich um all das was jetzt anliegt und wenn der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist dich um deine Bewerbungsunterlagen zu kümmern, dann melde dich gerne wieder. Wir sind für dich da.
     
    pumuckl2 gefällt das.
  7. pumuckl2

    pumuckl2 Mitglied

    Danke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen - Danke :-)