Sie werden es schnell merken: das F hat es in sich – viele Begriffe aus dem Englischen haben diesen Anfangsbuchstaben. Kann sein, dass Sie den einen oder anderen Ausdruck noch nie gehört haben, aber ebenso gut ist es möglich, dass er Ihnen bereits morgen an Ihrem Arbeitsplatz „über den Weg läuft“.

Anzeige

Man trifft sich oder bespricht sich Face-to-Face (engl.: persönlich), wenn man den anderen im Auge behalten und nicht übers Ohr gehauen werden möchte

Fair = gerecht. Fair enough heißt: Okay, finde ich angemessen

Der ist absolut auf der Fast|lane. Da befindet sich jemand eindeutig auf der Überholspur.

far be|hind hinter den Erwartungen zurückzubleiben, sollten Sie sich nicht erlauben

Face|time (engl.: die Zeit, die man am Arbeitsplatz verbringt, bzw. zu der Sie dort gesehen werden)

Anzeige

Fall|back-Op|ti|on = englischer Ausdruck für unseren deutsche Plan B

fancy, das neue Produkt. Das sagen Leute, die nicht entscheiden wollen, ob es sich um ein wirklich originelles oder ausgefallenes Produkt handelt.

Fat Cat ist die Bezeichnung für einen Manager, der sich ohne Skrupel freiweg bedient

Feedback (engl.) = Rückmeldung. Oft gebraucht und noch öfter missverstanden. Wird Lob erwartet, passiert meist das Gegenteil. Bei null Reaktion bitten manche um „mehr Feedback“. In der Feedbackrunde am Ende eines Meetings kann sich jeder von seiner besten Seite zeigen – denn die Beiträge landen garantiert nicht im Protokoll

Ich werde mein Konzept noch mal feintunen. Wirklich? Fehlt es nur noch am letzten Schliff, oder haben Sie gerade keine echte Idee?

finally (engl.: schließlich, endlich) Wenn Sie dies Wort benutzen, hören alle förmlich den Stoßseufzer der Erleichterung dahinter

Wir waren mal wieder produktiv im Finding. Damit erfahren Sie, dass jemand gut suchen und finden kann, vor allem online

Fine (engl.: schön, fein) klingt manchmal feiner als „okay“. „Fine with me“ = „Find ich ausgezeichnet“

Firepissing (engl.: Feuer auspinkeln). Das machen die tüchtigen Leute, die die verschlampten Vorgänge anderer in Ordnung bringen

Der Fitness-Check in einer Firma ist kein medizinischer Vorgang, sondern dient der Überprüfung von neuen Maßnahmen, z. B. im Vertrieb

fixen (engl.: to fix = reparieren) Im Job ist ein Fixer also kein Junkie, sondern einer, der gut im Reparieren ist. Spitzen-Fixer kosten Geld

flat (engl.) als Substantiv = Mietwohnung / als Adjektiv = flach / Flatrate = günstige Pauschale für Dienstleistungen

flexibel = anpassungsfähig. Oft gebraucht (vor allem im Zusammenhang mit reagieren) und trotzdem falsch verstanden

Sie bringen ein Projekt zum Fliegen, wenn Sie es mit Erfolg umsetzen. Was darauf zurückzuführen sein könnte, dass Sie es bestens aufgegleist haben

Wie groß der Erfolg eines Projektes ist, wird durch seine Flughöhe definiert

Wir fokussieren uns auf das Design. Alle Energie wird auf ein Thema gerichtet – das läuft dann unter optimale Fokussierung

Wer ein Follow-up vereinbart, will sich noch einmal treffen und einen Vorgang nachbereiten. Das Verb dazu ist tatsächlich: follow-uppen ?

forcieren (frz.: forcer = zwingen, vorantreiben)

forecast (engl.) = Prognose, Vorhersage

freuen heißt im Business: Ich erwarte etwas, z. B.: Wir freuen uns auf Ihr Feedback

fringe benefits (engl.: Gehaltsnebenleistungen)

eine fruchtbare Zusammenarbeit = Synonym für furchtbare Kooperation

FTE (engl. Abkürzung von “full time equivalent”) = Vollzeitarbeitskraft. Merke: Auch zwei Halbzeitkräfte ergeben in manchen Firmen eine FTE

Der hat ein Fuck-up hingelegt = Der Mensch hat Mist gebaut. Es gibt auch firmeninterne Vorhaben mit hohem Fuck-up-Potential = Da kann also was schiefgehen!

FYA (engl. Abkürzung von “for your amusement”) Können Sie schreiben, wenn Sie jemanden darauf aufmerksam machen möchten, dass er über den Inhalt Ihrer E-Mail lachen soll

FYI (engl. Abkürzung von “for your information”) Kann in einer E-Mail vorangestellt werden, wenn Sie etwas delegieren möchten

Alle Wörter aus unserer Themenreihe “Sprechen Sie Business” im Überblick
A B C D E F G H I&J K L M N O P Q&R S T U V W XYZ