Laut der aktuellen Verdienststruktur-erhebung des Statistischen Bundesamts waren es im Jahr 2007 vor allem die Angehörigen folgender 10 Berufsgruppen, die in Deutschland im Durchschnitt die schlechtesten Bruttojahreseinkommen bei Vollzeitarbeit erhalten haben.

Anzeige

In allen diesen Berufen sind entweder die festgesetzten Tariflöhne sehr niedrig, die beschäftigenden Unternehmen sind nicht tarifgebunden oder es existieren keine Mindestlöhne, die auch für nicht tarifgebundene Unternehmen gelten würden. Zudem ist die Konkurrenz in diesen Berufszweigen durch „Billiganbieter“ (z. B. Friseursalons, Gebäudereinigungsfirmen, Wäschereien, Imbiss-Ketten), die ihre Dienstleistungen und Produkte (zum Teil illegal) zu „Dumpingpreisen“ anbieten, sehr groß. Übertarifliche Gehälter und bezahlte Überstunden sind deswegen eher die Ausnahme.

1. Friseure/Friseurinnen (ca. 15.800 EUR)

Friseure und Friseurinnen schneiden nicht nur Haare, sondern beraten auch Kunden bezüglich ihres Haarstylings, verkaufen Haarpflegeprodukte oder bieten zusätzliche Services wie Kopfmassagen oder Maniküre an. Der Tariflohn liegt hier jedoch bei nur ca. 3-8 EUR pro Stunde.

2. Textilreiniger/innen und Bügler/innen (ca. 20.600 EUR)

Zu den Aufgaben dieser Berufsgruppe zählen vor allem die Sortierung von Wäsche, die Bedienung von Reinigungsmaschinen und / oder das Bügeln gereinigter Textilien. Der Tariflohn beträgt in der Textilreinigungsbranche derzeit immerhin ca. 8-14 EUR pro Stunde; viele Unternehmen sind aber nicht tarifgebunden.

Anzeige

3. Glas- und Gebäudereiniger/innen (ca. 21.400 EUR)

Während Gebäudereiniger/innen sowohl im gesamten Innen- als auch im Außenbereich von Gebäuden arbeiten, sind Glasreiniger/innen vorwiegend für die Säuberung von Fenstern und Glasflächen zuständig. Bisher galt ein Tariflohn von ca. 4-8 EUR pro Stunde; seit März 2008 existiert im Gebäudereinigerhandwerk allerdings ein Mindestlohn von 6,58 EUR in Ost- und 8,15 EUR in Westdeutschland.

4. Raumpfleger/innen (ca. 21.800 EUR)

Raumpfleger/innen sind vor allem für die Reinigung in Hotelzimmern, Büros oder Privathaushalten zuständig. Der Tariflohn beträgt nur ca. 4-8 EUR pro Stunde.

5. Hauswirtschaftliche Betreuer/innen (ca. 21.950 EUR)

Zu den Berufsaufgaben der hauswirtschaftlichen Betreuer/innen (z. B. auch Kinderbetreuer, Zimmermädchen und Roomboys) gehören alle möglichen Haushaltstätigkeiten, Kinderbetreuung oder Besorgungen. Angehörige dieser Berufsgruppe arbeiten häufig zu den Tariflöhnen im Hotel- und Gaststättengewerbe von ca. 5-10 EUR pro Stunde.

6. Wächter/innen und Aufseher/innen (ca. 22.300 EUR)

Aufgabe von Wächter/innen und Aufseher/innen ist es, für Ordnung und Sicherheit im jeweiligen Einsatzbereich zu sorgen (z. B. in Parkhäusern, Museen, Spielhallen, Schwimmbädern, Kinos, auf Veranstaltungen, als Politesse oder Hilfspolizist). Der Tariflohn beträgt in dieser Berufsgruppe ca. 4-10 EUR pro Stunde.

7. Gästebetreuer/innen (ca. 23.050 EUR)

Etwas mehr verdient die Berufsgruppe der Gästebetreuer/innen (z. B. auch Helfer und Fachkräfte im Hotel- und Gaststättengewerbe, Portiers, Schankwirte und Büffetkräfte), die sich in Hotels- und Gaststätten vor allem um die Zufriedenheit und das leibliche Wohl der Gäste kümmern. Auch hier sind die Tariflöhne sehr niedrig festgelegt (ca. 5-10 EUR pro Stunde).

8. Fleisch- und Wurstwarenhersteller/innen (ca. 23.350 EUR)

Danach folgen die Fleisch- und Wurstwarenhersteller/innen, deren Hauptaufgabe die Verarbeitung von Frischfleisch zu konsumierbaren Fleisch- und Wurstwaren ist. Der Tariflohn liegt in dieser Berufsgruppe bei ca. 4-9 EUR pro Stunde.

9. Kellner/innen und Stewards/Stewardessen (ca. 24.300 EUR)

Kellner/innen sowie Stewards und Stewardessen (u. a. auch Restaurantfachleute, sonstige Servicekräfte) servieren vorrangig Essen und Getränke in Gaststätten bzw. auf Schiffen, in Zügen oder Flugzeugen und kümmern sich um die Gäste. Die Bezahlung in diesen Berufen richtet sich nach den Tariflöhnen des Hotel- und Gaststättengewerbes bzw. des Transport- und Verkehrsgewerbes (ca. 5-10 EUR bzw. 4-11 EUR pro Stunde).

10. Köche/Köchinnen (ca. 24.650 EUR)

Zu den Tätigkeiten von Köchen und Köchinnen gehören insbesondere die Zubereitung von Speisen und Getränken sowie weitere anfallende Aufgaben im Küchenbereich (z. B. Wareneinkauf, Erstellung von Speisekarten). Auch in dieser Berufsgruppe werden wie im übrigen Hotel- und Gaststättengewerbe bzw. in der Systemgastronomie oft nur die niedrigen Tariflöhne von ca. 5-10 EUR bzw. 6-7,50 EUR pro Stunde gezahlt.