Autor

Arbeits-ABC Redaktion

Browsing
Deine Job & Karriere Community mit täglich frischen Nachrichten, Meinungen und Tipps zu den Themen Bewerbung, Arbeit und Karriere.
Du hast Deinen Traumjob gefunden und karrieretechnisch alles richtig gemacht

10 Zeichen, dass du den richtigen Job hast

Fragst du dich manchmal, ob du karrieretechnisch die richtigen Entscheidungen getroffen hast? Wir alle wissen, wie schwierig es ist, einen Job zu finden, der einen erfüllt. Wenn die meisten der folgenden Zeichen auf dich zutreffen, kannst du dir sicher sein: Du hast deinen Traumjob gefunden!

Chef gibt Mitarbeitern weder Lob noch Anerkennung

Kein Lob? Keine Anerkennung? 8 indirekte Anzeichen, dass Dein Chef Dich mag

Motivierte Mitarbeiter gelten als Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Somit ist eine der wichtigsten Aufgaben der Führungskräfte ihre Mitarbeiter stets zu motivieren. Lob, Anerkennung, positives Feedback und ein freundschaftliches bzw. familiäres Arbeitsklima gelten dabei oft als Motivatoren und fördern die Mitarbeiterbindung. Ein guter Chef erkennt Dein Wachstumspotential und gibt…

Intelligente Menschen neigen anscheinend zu Chaos, langem Aufbleiben und Fluchen

Warum intelligente Menschen zu Chaos, langem Aufbleiben und Fluchen neigen

Disziplin, Ordnung, Pünktlichkeit und freundliches Auftreten gelten hierzulande als Grundpfeiler von Erfolg. Nur wer ordentlich, pünktlich und eloquent auftritt, ist im Leben erfolgreich und damit automatisch auch intelligent – so die weit verbreitete Meinung. Dass das aber gar nicht so sein muss, wollen verschiedene Studien herausgefunden haben. Anscheinend…

Auf achtsame Weise zu kommunizieren, hat nichts mit Schönreden zu tun, sondern bedeutet einen echten Austausch mit Empathie

Achtsame Kommunikation: Verstehe andere und werde verstanden

Verstehe andere und werde verstanden! Das ist das Grundprinzip des achtsamen Kommunizierens. Wir erklären, warum das kein inhaltsleeres Schlagwort aus der Esoterikecke ist, welche Vorteile diese Form des Kommunizierens bietet und wie sie in der Praxis funktioniert. Auf achtsame Weise zu kommunizieren, hat nichts mit Schönreden und Pseudo-Wohlfühlen…

Männliche Führungskraft ohne Führungsqualitäten

Männer in Spitzenjobs: Öfter Flop als Top

Der Anteil von Frauen in Führungspositionen betrug laut Statista im Oktober 2018 etwa 22,6 %. Und liegt damit weit unter der von der Politik geforderten Frauenquote. Warum leitende Positionen auch heute noch mit nur scheinbar geeigneten männlichen Bewerbern besetzt werden, erfahren Sie in diesem Beitrag. Mangelnde Führungskompetenz richtet…

Bossing ist Mobbing durch den Chef

Bossing – Wenn der Chef Sie auf der Abschussliste hat

Bossing ist Mobbing von oben – und wohl die übelste Variante der Demontage, die einem Arbeitnehmer widerfahren kann. Und zudem ein Duell, das er nicht allein führen kann. Inhalt1. Definition: Was ist Bossing?2. Bossing: Anzeichen und Merkmale3. Bossing-Opfer: Ein Kampf gegen Windmühlen4. Die seelische Belastung durch Bossing nicht…

Manager ist nicht gleich Manager

Manager ist nicht gleich Manager: 10 Merkmale erfolgreicher Führungskräfte

Manager ist nicht gleich Manager. Doch trotz unterschiedlicher Charaktere eint viele Führungskräfte eins: der berufliche Erfolg. Und dieser liegt laut wirtschaftspsychologischen Studien unter anderen in folgenden Eigenschaften begründet: 1. Rhetorische Fähigkeiten Die Redekunst gehört wahrscheinlich zu einer der wichtigsten Fertigkeiten, um als Führungskraft erfolgreich zu sein. Einerseits ist…

Bewerberin bekommt Fangfrage im Bewerbungsgespräch gestellt

Fangfragen im Bewerbungsgespräch! So kontern Sie clever

Bewerber sollten auf Bewerbungsfragen ehrlich antworten. Doch können sich hinter scheinbar einfachen Fragen der Personaler Fangfragen verbergen. Damit verfolgen Personalverantwortliche vor allem ein Ziel: das Wissen des Bewerbers, seine beruflichen Einstellungen und/oder sein Verhalten in unangenehmen Situationen zu testen. Ein Bewerber muss deshalb keine Angst haben, da ein…

Angelique Stranz, Recruiting Consultant bei GULP

Erster Job oder Quereinstieg – wie finde ich das Richtige für mich?

Tipps für die Bewerbung in den Boom-Branchen IT, Ingenieurwesen und Finanzen Endlich ist es soweit: Der Uniabschluss ist geschafft, die Suche nach dem ersten Job steht an. Die meisten Absolventen haben während des Studiums Praktika oder Nebenjobs absolviert. Trotzdem fehlt am Anfang des Berufslebens das richtige Kontaktnetzwerk, um…

60 Sekunden: Für alle Fälle immer eine Fahrstuhlrede parat haben

Anleitung zum Verfassen einer Fahrstuhlrede Stellen Sie sich vor, Sie treffen im Aufzug eines Gebäudes einen potenziellen Kunden oder aber die Person, die Ihr zukünftiger Arbeitgeber sein könnte! Sie erhalten für 60 Sekunden die Möglichkeit, Ihr Gegenüber von Ihren Fähigkeiten oder Ihrer speziellen Konzeption zu überzeugen. Diese Situation wird zugrunde…

Betriebsrat – Aufgaben, Rechte und Pflichten

Dank des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG) haben in Deutschland Arbeitnehmer eines privaten Betriebs mit mindestens fünf Beschäftigten grundsätzlich das Recht, einen Betriebsrat zu wählen. Doch was sind eigentlich die Rechte und Pflichten eines solchen Betriebsrates? Und wie ist dieser rechtlich verankert? Es handelt sich um ein umfassendes Thema, welches sich…

Hobbys im Lebenslauf – angeben oder weglassen?

Ein Lebenslauf soll die wichtigsten Stationen der schulischen und beruflichen Ausbildung enthalten, und auch die akademische Vorbildung muss angemessen dargestellt werden. Doch wie sieht es mit den Hobbys aus? Runden sie einen aussagekräftigen Lebenslauf ab, sind sie überflüssiges Beiwerk und wenig aussagekräftig, oder können sie für den Bewerber…

Höflichkeits-Knigge für den Benimm im Büro-Alltag

Höflichkeit schadet nicht und hilft über die kleinen und großen Kommunikationsklippen im Büro hinweg: Den Neuanfang, den Umgang mit Chefs und Kollegen, den Konflikt und selbst die Kündigung. Arbeits-abc.de gibt Ihnen einen kleinen Höflichkeits-Knigge für den Benimm im Büro-Alltag mit auf dem Weg … Für den ersten Eindruck…

Schweigepflicht: Wer plaudert, riskiert den Rauswurf

Verschwiegenheit wird in diversen Berufen von den Arbeitnehmern verlangt, in vielen Fällen auch ausdrücklich arbeitsrechtlich geregelt. Pfarrer, Ärzte und andere mehr handeln ebenfalls nach dem Ehrenkodex der Schweigepflicht. Bereits in der Antike verpflichteten sich Mediziner mit dem Eid des Hippokrates und schworen: „Was ich bei der Behandlung sehe…

Mutterschutzgesetz: Ihre Rechte in der Schwangerschaft

Bei Ihnen ist Nachwuchs unterwegs? Das Mutterschutzgesetz in Deutschland garantiert berufstätigen Frauen spezielle Rechte, die Sie vor Belastungen und Lohneinbußen schützen. Das Gesetz gilt für alle angestellten Frauen, die einen Vollzeit- oder Teilzeitjob haben, ebenfalls für Azubis mit Vertrag, für Hausangestellte und Heimarbeiterinnen. Selbstständige Frauen, Geschäftsführerinnen, Freiberuflerinnen und…

Schnell- und Vielquassler: An Ihrer Sprache werden Sie erkannt

Wir kennen sie alle – die Schnell- und Vielquassler, die sich und anderen weder Punkt noch Komma gönnen. Seien Sie selbstkritisch: Gehören Sie zu diesen meist unfreiwilligen Schnellrednern, die ihre Mitmenschen „volltexten“? Menschen, die sehr schnell sprechen, überfordern ihre Zuhörer leicht. Denn diese können den Gedanken und Gedankensprüngen…

gefälschtes Zeugnis

Gefälschtes Zeugnis: Welche Konsequenzen & Strafen drohen?

Manipulierte Zeugnisse, gefälschte Titel, abgeschriebene Doktorarbeiten – manche Menschen (nicht nur die Politprominenz) sind erfinderisch, wenn es darum geht, den beruflichen Einstieg oder die Karriere ins Rollen zu bringen. Manchmal ist der Weg zur Schummelei dann nicht weit, doch man muss sich immer bewusst sein: Jede Änderung an…

Kreative Lebensläufe – Ich bin dann mal besonders

Der Trend zu neuen Bewerbungsmodellen lässt mutmaßen, die Tage des klassischen Lebenslaufs als Bestandteil einer ordentlichen Bewerbungsmappe seien gezählt. Doch die Anstrengung, maximal kreativ zu wirken, ist vielen Selbstvermarktungsstrategien anzumerken. Einen bemühten, möglicherweise sogar selbstverliebten Eindruck sollten Bewerber mit einer individuellen Lebenslauf-Variante unbedingt vermeiden.  Beeindrucken und auffallen –…