Das qualifizierte Arbeitszeugnis: Inhalt, Formulierungen und Muster

Immer mehr ausscheidende Arbeitnehmer verlangen ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist somit der meist verwendete Zeugnistyp.

Diese Art der Zeugnisse entsprechen im Großen und Ganzen dem einfachen Zeugnis und werden mit ausführlichen Angaben zur Beurteilung des Arbeitnehmers erweitert. Leider kommt es dabei oft auch zu Konflikten, wenn die Meinung des Arbeitgeber über den Arbeitnehmer und dessen Selbsteinschätzung auseinander gehen. In Einzelfällen wird der Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis vielleicht auch positiver formulieren um Reibereien zu vermeiden.

Wie schon erwähnt, sollte das qualifizierte Zeugnis die Fähigkeiten, Leistungen und das Engagement des Mitarbeiters möglichst objektiv beurteilen.

Inhalt und Aufbau des qualifizierten Arbeitszeugnis

1. Briefkopf mit vollständigen Angaben zum Arbeitgeber
2. Zeugnis als Überschrift
3. Ihren Vor- und Zunamen
4. Geburtsdatum und Geburtsort
5. Beschäftigungsdauer (beginnend mit Ihrem Eintrittstermin)
6. Die genaue Tätigkeitsbeschreibung (Haupt- und Nebentätigkeiten)
7. Leistungsbeurteilung

  • Beurteilung der Arbeitsbereitschaft und der Arbeitsbefähigung
  • Beurteilung der Arbeitsweise
  • Nennung spezieller Fähigkeiten und Kenntnisse
  • Nennung eventueller Führungskompetenzen
  • Schlussteil der Leistungsbeurteilung

8. Ihr Verhalten in Bezug auf Vorgesetzte, Mitarbeiter und Kunden (gegebenenfalls Geschäftspartner)
9. Auch die Gründe für Ihr Ausscheiden sollten vorhanden sein 10. Schlusssatz
11. Ort und Datum
12. Unternehmen
13. Unterschrift

Muster eines qualifizierten Arbeitszeugnis

————————————————————————————————————————————————
Berlin, 30.06.2004

Zeugnis

Herr Max Mustermann, geboren am 12. März 1960 in Weimar, war in der Zeit
vom 1. Januar 2000 bis zum 30. Juni. 2004 in unserem Unternehmen beschäftigt.
Seine Aufgaben hatte Herr Mustermann mit großem Fleiß zu unserer
vollsten Zufriedenheit erledigt. Er galt als selbständiger Arbeiter und konnte sich
auch in neue Aufgabengebiete selbständig einarbeiten.
Das Verhalten von Herr Mustermann gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeiter
war sehr vorbildlich. Herr Mustermann verlässt unser Unternehmen zum 30. Juni 2004
auf eigenen Wunsch.
Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

25. Juni 2004
Musterunternehmen
Herr Muster

Hier noch ein Beispiel eines ausführlicheren Arbeitszeugnisses

————————————————————————————————————————————————
Berlin, 30.09.2006

Zeugnis

Frau Tüchtig, geboren am 11. Juni 19.. in Köln, war in der Zeit vom 1. September 1998 bis zum 30. September 2006 in unserem Unternehmen als Sachbearbeiterin für den Verkauf tätig.

Zu ihren Aufgaben gehörten folgende Tätigkeiten:

  • Auftragsannahme
  • Auftragsabwicklung
  • Rechnungserstellung
  • Kundenstammverwaltung
  • Preisverhandlungen

Frau Tüchtig verfügt über ausgezeichnete Fachkenntnisse, die sie sicher in der Praxis einsetzte. Sie ist äußerst lernmotiviert und erledigte alle anfallenden Arbeiten ihres Aufgabengebietes sehr schnell, selbständig und stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Auch unter starker Belastung behielt sie jederzeit die Übersicht.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden war immer freundlich, kooperativ und einwandfrei.

Frau Tüchtig verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wir bedauern ihren Entschluss, danken für ihre gute Mitarbeit und wünschen ihr auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

Köln, 30. September 2006

TOP Service AG
Unterschrift

————————————————————————————————————————————————
weiter: gängige Formulierungen und ihre Bedeutung

Noch Fragen? Dann besuche unser Arbeitszeugnis-Forum.

1 Kommentar

  1. Pingback: Welche Art von Zeugnis soll ich mir ausstellen lassen? - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)

Ihr Kommentar zum Thema