Es muss nicht immer die akademische Laufbahn sein. In diesen 10 Ausbildungsberufen sammelst du Praxiserfahrungen – und gutes Geld.

Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) hat schon im Jahr 2017 gemeldet, dass fast 30 Prozent der Studenten und Studentinnen sich für einen Studienabbruch entscheiden. Viele von ihnen würden sich anschließend einer Berufsausbildung widmen.

Ob du nun gerade deinen Abschluss gemacht hast, das Studium hinschmeißt oder eine berufliche Neuorientierung suchst: Es gibt solide Ausbildungsberufe mit einer nennenswerten Ausbildungsvergütung. Hier kommt der Überblick.

Hinweis: Bei der Angabe der Brutto-Ausbildungsvergütung handelt es sich um gängige Höhen, welche als Orientierung dienen, die sich jedoch – abhängig vom jeweiligen Bundesland und den Tarifverträgen sowie der Unternehmensgröße – unterscheiden können.

10 Ausbildungsberufe mit TOP-Bezahlung

1. Fluglotse/Fluglotsin

Der Job von Fluglotsen und Fluglotsinnen ist nicht nur anspruchsvoll, sondern auch heiß begehrt. Nicht jeder kommt rein: Auswahlprozesse erfolgen nach strengen Kriterien. Du musst unter anderem geistig und körperlich fit und höchstens 24 Jahr alt sein, wenn du dich bewirbst. Fluglotsen und Fluglotsinnen sind in erster Linie für die Sicherheit des Luftraums zuständig. Wer es schafft, kann sich über eine sehenswerte Vergütung freuen. Es gibt hierzulande keine Ausbildung, in der du aktuell mehr verdienst.

Mögliche Aufgaben:

  • Koordination/Navigation von Flugzeugen
  • Risikobewertung (Wetter, anstehende Turbulenzen)
  • Start- und Landeerlaubnis erteilen
  • Kommunikation mit Piloten und Pilotinnen sowie Flugsicherungsstellen

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.150 €
  2. Ausbildungsjahr: bis zu 4.000 €
  3. Ausbildungsjahr: bis zu 6.000 €

2. Schiffsmechaniker/Schiffsmechanikerin

Ob im Passagierverkehr, in einer Rederei oder am Hafen arbeiten: Schiffsmechaniker und -mechanikerinnen genießen einen abwechslungsreichen Job. Technisches Verständnis, Flexibilität und Lust auf Wasser und Schiffe sind wichtige Voraussetzungen. Auch muss man schnell reagieren können. Die Ausbildung setzt außerdem ein hohes Verantwortungsbewusstsein voraus, wird jedoch dementsprechend gut vergütet.

Mögliche Aufgaben:

  • Instandhaltung und Bedienung technischer Bordanlagen
  • Arbeiten an Deck und im Maschinenraum
  • Ersatzteilbestellung und -einlagerung
  • Wachdienste, etwa beim Ladevorgang an Häfen

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.030 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.290 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.785 €

3. Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Der sozial und körperlich anspruchsvolle Job als Pflegefachkraft lockt mit einer ansprechenden Ausbildungsvergütung. Dieser Beruf wird auch in Zukunft weiterhin gefragt sein, denn es herrscht nach wie vor ein großer Fachkräftemangel. Du kannst also mit einer sicheren Jobperspektive rechnen. Belastbarkeit, Empathie und Ausdauer solltest du mitbringen.

Mögliche Aufgaben:

  • organisatorische Aufgaben in der Pflege, etwa die Pflegeplanung
  • Kommunikation mit kranken und/oder älteren Patienten und Patientinnen
  • Beratungs- und Betreuungsaufgaben
  • Notfälle
  • medizinische Versorgung

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.190 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.250 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.350 €

4. Maurer/Maurerin

Die Baubranche wächst und Maurer sowie Maurerinnen sind gefragt. Wenn du dich für eine entsprechende Ausbildung entscheidest, solltest du dich auf körperlich anspruchsvolle Aufgaben einstellen. In jedem Fall gilt: Der Job ist aufgrund des Bedarfs ein sicherer. Teamplay und handwerkliches Geschick sind wichtig. Auch die Bezahlung lässt sich vor allem im letzten Ausbildungsjahr sehen.

Mögliche Aufgaben:

  • Rohbau
  • Qualitätskontrollen
  • Materialermittlung und -bestellung
  • Vermessungsarbeiten
  • Wände verputzen
  • Gerüstaufbau

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: bis zu 900 €
  2. Ausbildungsjahr: bis zu 1.230 €
  3. Ausbildungsjahr: bis zu 1.490 €

5. Kauffrau/Kaufmann für Versicherungen und Finanzanlagen

Mit den Themen Geldanlagen, Versicherungen, Finanzierungen und Altersvorsorge sind Fachleute für Versicherungen und Finanzanlagen bestens vertraut. Wer gut mit Kunden und Kundinnen kann, in Sachen Zahlen nicht auf den Kopf gefallen ist und ein Organisationstalent ist, ist mit entsprechender Ausbildung gut beraten. Je nachdem, wo du arbeitest, kann es sich auch nach der Ausbildung um eine abwechslungsreiche Tätigkeit handeln. Die Vergütung ist solide.

Mögliche Aufgaben:

  • Beratung zu und Analyse von Versicherungs- und Finanzprodukten
  • Zusammenstellung von Angeboten
  • Unfallmeldungen und Schadenberichte managen
  • Begutachtung von Kleinschäden
  • Kundenbetreuung

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.030 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.105 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.200 €

6. Immobilienkauffrau/Immobilienkaufmann

Beratungen und Geschäfte rund um Häuser, Wohnungen und Gewerbeobjekte abwickeln – dafür sind Immobilienprofis da. Eine Fachausbildung hat den Vorteil, dass du relativ früh mit dem Geldverdienen beginnst und bei über 1.000 € brutto im 1. Ausbildungsjahr landest. Danach steigt deine Vergütung jährlich an. Der Beruf bietet üblicherweise viel Kontakt zu Kunden und Kundinnen und ist deshalb spannend. Wirtschaftliches Interesse, Verhandlungsgeschick sowie ausgebaute Kommunikationsskills sind gute Voraussetzungen für eine Karriere in der Immobilienbranche.

Mögliche Aufgaben:

  • Kauf, Verkauf und Verwaltung von Immobilien
  • Planung und Betreuung von Bauprojekten
  • Beratung von Interessenten
  • Abwicklung von Wohnungsübergaben
  • Organisation von Immobilienbesichtigungen
  • weitere kaufmännische Aufgaben

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.020 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.130 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.240 €

7. Fachinformatikerin/Fachinformatiker

Das Aufgabengebiet für IT-Fachleute ist heute gigantisch – und sie werden in fast jedem Betrieb gebraucht. Deshalb gibt es mehrere Spezialisierungen für diesen Beruf, zu denen beispielsweise die Systemintegration oder die digitale Vernetzung zählt. Die Ausbildung ist zudem in unterschiedlichen Branchen möglich. Job- und Zukunftschancen stehen generell gut. Technisches Geschick und Lernbereitschaft erleichtern dir den Ausbildungsweg.

Mögliche Aufgaben (je nach Schwerpunkt):

  • Arbeit mit IT-Systemen (Planung, Einrichtung, Aufbau, Verwaltung)
  • Daten- und Prozessanalyse
  • Anwendungsentwicklung und Integration von technologischen Lösungen (intern und extern)
  • Kundenkommunikation und Beratung

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: bis zu 1.050 €
  2. Ausbildungsjahr: bis zu 1.100 €
  3. Ausbildungsjahr: bis zu 1.200 €

8. Biologielaborantin/Biologielaborant

Wissenschaftliche Versuche und deren Begutachtung sowie Forschungsarbeiten sind voll dein Ding? Wer Zellen züchten möchte oder Medikamente und biochemische Proben untersuchen will, trifft mit diesem spannenden Ausbildungsberuf ins Schwarze. Der Job erfordert ein gutes Know-how in Bio und Chemie, Beobachtungsgabe, eine hohe Konzentrationsfähigkeit und Genauigkeit. Zudem hilft es, wenn du dich beruflich entwickeln möchtest, einen „Forschergeist“ zu besitzen, der neugierig und kreativ ist.

Mögliche Aufgaben:

  • Untersuchung und Züchtung von Zellkulturen
  • Labortests an Pflanzen und Tieren
  • Medikamententests
  • Anwendung von neuen biotechnologischen Verfahren

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.050 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.150 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.250 €

9. Bankkauffrau/Bankkaufmann

Wer einen klassischen Beruf mit guter Vergütung erlernen möchte, kann sich zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann ausbilden lassen. Die Digitalisierung hat in den letzten Jahren für einen ordentlichen Schwung im Bankenwesen gesorgt – aber noch immer gibt es viel zu tun, um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden. Es könnte also spannend für dich werden. Zahlenaffinität, Verantwortungsbewusstsein und der Servicegedanke sollten zu deinen Stärken zählen.

Mögliche Aufgaben:

  • Kundenberatung und -betreuung (Kontoeröffnung, Geldanlagen, Finanzierung)
  • Bearbeitung von Kreditgeschäften von Firmenkunden und Firmenkundinnen
  • Kauf und Verkauf von Wertpapieren
  • Kontrolle der Einhaltung von gesetzlichen Regelungen

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: bis zu 1.100 €
  2. Ausbildungsjahr: bis zu 1.160 €
  3. Ausbildungsjahr: bis zu 1.220 €

10. Sozialversicherungsfachangestellte/Sozialversicherungsfachangestellter

Gesetzestexte kennen, Versicherte beraten und passende Versicherungsleistungen anbieten: Wer Fachfrau oder -mann für alles rund um das Thema Sozialversicherung werden möchte, kann eine gute Bezahlung während der Ausbildung erwarten. Du arbeitest beispielsweise für Krankenkassen, für die Rentenversicherung oder etwa in der Unfallversicherung. Kundenkontakt gehört häufig zum Alltag. Flexibilität, gute Rechenkenntnisse, Empathie, Organisationsgeschick und kommunikative Skills bilden eine geeignete Basis für den Job.

Mögliche Aufgaben:

  • Betreuung und Beratung von Versicherten vor Ort und im Außendienst
  • Kommunikation mit Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern, Ärzten und Ärztinnen
  • Entwicklung von individuellen Angeboten und Lösungen für Versicherte

Deine Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.120 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.210 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.310 €

Bildnachweis: Nikada/istockphoto.com