Auch heutzutage laufen die meisten Bewerbungsgespräche immer nach demselben Schema ab. Besonders eine Frage sticht dabei besonders hervor. Jeder Personaler und jeder Chef wird diese Frage am Ende des Vorstellungsgesprächs stellen. Es handelt sich um die Frage: “Warum sollten wir Sie einstellen?”. Im ersten Moment wirst du natürlich versuchen, deinen Gesprächspartner davon zu überzeugen, dass du ein riesiger Gewinn für das Unternehmen bist. Doch ist das wirklich der richtige Weg? Und wenn nicht, was solltest du stattdessen auf diese Frage antworten?

Anzeige

Zu viel Eigenlob ist kontraproduktiv

Gleich vorweg, prinzipiell gilt immer, zu viel Eigenlob vermittelt einen unseriösen Eindruck und wird sich in den meisten Vorstellungsgesprächen wohl eher als kontraproduktiv erweisen. Du solltest hier auf Bescheidenheit setzen. Denn zum einen kommt es für deinen Gesprächspartner so rüber, als ob du alles tun würdest, um den Job zu bekommen und zum anderen kann extremes Eigenlob einen Menschen äußerst unsympathisch wirken lassen. Jedoch solltest du dich auch nicht zu bescheiden geben. Denn das wirkt wiederum so, als ob du kein Selbstbewusstsein hättest und an dir selbst zweifelst. Es ist also ein schmaler Grat zwischen einer bescheidenen und einer zu überzeugten Antwort.

Lese-Tipp: Sympathie: Mit diesen 11 Tipps wirkst Du sofort sympathischer

Erkläre, warum du den Job liebst

Ein guter Ansatz, um eine überzeugende Antwort auf diese Frage zu liefern ist, dass du erklärst, was du an diesem Job liebst. Versuch nicht nur von dir und deine Stärken zu erzählen, sondern begründe deine Stärken indirekt. Um das Ganze an einem Beispiel zu verdeutlichen. Solltest du dich auf einen Job als Koch beworben haben, dann solltest du nicht sagen, dass du für den Job geeignet bist, da du gut kochen kannst, sondern erzählen, was dir am Kochen so gut gefällt. Erzähle von deiner Leidenschaft und Passion für die unterschiedlichen Lebensmittel und deren Zubereitung. Dein hoffentlich zukünftiger Chef bekommt so vermittelt, dass du aufgrund deiner passionierten Herangehensweise einen perfekten Job machst.

Das Ziel dieser Aussage, ist dasselbe, wie wenn du sagst, dass du sehr gut kochen kannst. Der kleine aber feine Unterschied ist jedoch, dass du deinem Gegenüber indirekt vermittelst, dass du sehr gut in deinem Job bist und deshalb dafür geeignet bist. Du gibst dem Personaler subtil zu verstehen, dass er mit dir die richtige Wahl trifft und du eine Bereicherung für das Unternehmen oder den Betrieb bist.

Anzeige

Wie deine Antwort aussehen sollte

Da du jetzt weißt, wie du am besten auf die Frage, warum dich dein Chef einstellen sollte, antworten sollst, gilt es noch einige ausformulierte Beispiele zu nennen, damit du perfekt vorbereitet ins nächste Vorstellungsgespräch startest.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, dann sind Sie auf der Suche nach einem Mitarbeiter, der schnell und effizient arbeitet. Genau diese Art von Arbeit bevorzuge ich, da ich immer etwas zu tun haben muss. Mir gefallen am besten die abwechslungsreichen Tätigkeiten, welche Sie anbieten. Da ich ein Mensch bin, der immer wieder froh ist über neue Herausforderungen, könnte ich mir einen Job in Ihrem Unternehmen perfekt vorstellen.


Das wäre die etwas subtilere Variante, zu sagen, dass du den Job oder die Tätigkeit sehr gerne machst und deshalb der oder die richtige für den Job bist. Du kannst das Ganze jedoch auch etwas direkter formulieren.

Ich kann leider nicht einfach sagen, dass Sie mich einstellen sollten oder dass ich der perfekte Mitarbeiter für Ihr Unternehmen bin. Sie haben bereits andere Kandidaten getroffen und werden höchstwahrscheinlich noch weitere zu Vorstellungsgesprächen einladen. Zu sagen, dass Sie mich unbedingt einstellen sollten und ich der Beste bin, wäre daher nicht angebracht. Ich kann Ihnen jedoch versichern, dass ich diese Tätigkeiten liebe und bereits seit Jahren passioniert diesem Beruf nachgehe. Ich würde mich selbstverständlich sehr freuen, wenn Ihre Wahl auf mich fällt, da mich die Zukunftsperspektiven und die abwechslungsreiche Arbeitsumgebung Ihres Unternehmens sehr anspricht.

Die perfekte Antwort

Wie du jetzt weißt, geht es nicht darum, dich selbst in den Himmel zu loben, sondern viel mehr darum, deine Leidenschaft für den ausgeschriebenen Beruf zum Ausdruck zu bringen. Dies kannst du zum einen auf sehr direktem Weg machen oder du entscheidest dich für den etwas subtileren Weg. Mit diesen beiden Antworten wirst du garantiert im nächsten Vorstellungsgespräch glänzen und kannst somit auch die letzte Hürde überwinden.

Bildnachweis: George Rudy/Shutterstock.com

Anzeige
Bewerte diesen Artikel - Danke!
[Bewertung: 5 Bewertungen: 2]