Welche Ziele haben Sie in Ihrem Leben? Bei den meisten Menschen stehen dabei berufliche Träume sowie vielleicht jener nach Familie und Eigenheim im Fokus. Vielleicht planen Sie auch eine Weltreise oder sparen auf ein finanzielles Ziel. Was vielen dabei jedoch nicht bewusst ist: All Ihre Lebensziele hängen unmittelbar zusammen. Wir haben Ihnen deshalb sechs Ziele aufgelistet, welche auf den ersten Blick zwar nichts mit dem Beruf zu tun haben, Sie auf den zweiten Blick aber dennoch langfristig erfolgreicher machen werden. Welche sind das?

Anzeige
Mann streckt die Arme in die Luft und hat richtig Mumm in den Knochen
Photo by Japheth Mast on Unsplash

Inhalt
1. Ziel #1: Soziale Beziehungen aufbauen
2. Ziel #2: Gesundheit pflegen
3. Ziel #3: Tagebuch führen
4. Ziel #4: Minimalistisch leben
5. Ziel #5: Das Leben genießen
6. Ziel #6: Auf Reisen gehen

Ziel #1: Soziale Beziehungen aufbauen

Dem hektischen Arbeitsalltag und Freizeitstress zum Trotz, sollten Sie Ihre sozialen Beziehungen stets an erste Stelle ihrer Prioritätenliste setzen. Sie wissen schließlich nie, wann der nächste Schicksalsschlag um die Ecke lauert und dann sind es in der Regel die Freunde und Familie, welche Sie unterstützen und Ihnen wieder auf die Beine helfen – nicht Ihr Job und auch nicht Ihr Bankkonto. Zudem ist Einsamkeit das wohl schlimmste Gefühl für jeden Menschen. Wir sind schließlich Sozialwesen und kein Porsche, keine Villa und kein beruflicher Erfolg werden Sie jemals so glücklich machen wie soziale Beziehungen. Einsamkeit kann im Gegenteil sogar krank machen und Ihnen letzteren dadurch nehmen.

Lese-Tipp: „Remote Work: Telearbeit fördert Einsamkeit – und kann tödlich enden

Tatsächlich fand die über 75 Jahre geführte „Glueck and Grant Study“ an der Harvard University heraus, dass nichts für das Lebensglück einer Person so entscheidend ist wie deren soziale Beziehungen. Hierbei geht es vor allem um Qualität, statt Quantität. Sie müssen also nicht Tag für Tag hunderte Nachrichten an all Ihre Facebook-Bekanntschaften senden. Viel glücklicher werden Sie, wenn Sie die Beziehungen zu Ihrer Familie sowie zwei, drei oder auch fünf engen Freunden pflegen. Je tiefer Ihre soziale Beziehung, umso glücklicher werden Sie sich fühlen. Selbst gesundheitliche Probleme oder ein Jobverlust werden da plötzlich zur Nebensache. Geld allein macht eben nicht glücklich. Beruflicher Erfolg auch nicht.

Lese-Tipp: „Einsame Spitze: Das unsichtbare Leiden der Manager

Dennoch wird Ihre Karriere einen Aufschwung erleben, wenn Sie sich mehr um Ihre sozialen Beziehungen kümmern. Dabei geht es nicht einmal um berufliche Kontakte oder ein hilfreiches Netzwerk. Soziale Beziehungen privater Art machen Sie schlichtweg glücklicher, dadurch auch gesünder, selbstbewusster, leistungsfähiger, sympathischer und eben erfolgreicher.

Ziel #2: Gesundheit pflegen

Apropos Gesundheit: Soziale Beziehungen beziehungsweise Glück und Zufriedenheit mögen zwar einen großen Einfluss auf Ihre psychische und physische Gesundheit haben, sind aber natürlich längst nicht der einzige ausschlaggebende Faktor. Auch ausreichend Bewegung, wenig Stress, eine gesunde Ernährung und das Unterlassen von Rauchen oder anderen Suchtmitteln sind wichtige Puzzleteile für Ihre langfristige Gesundheit. Unterstützung finden Sie für Ihren „healthy Lifestyle“ mittlerweile durch zahlreiche Ratgeber, Foren, Magazine und auch Apps.

Infografik: Große Vielfalt im Bereich der Gesundheitsapps | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Was das alles mit beruflichem Erfolg zu tun hat? Auf den ersten Blick nichts. Sie sollten auch nicht nur mit Blick auf eine steile Karriere auf Ihre Gesundheit achten, sondern in erster Linie aus Liebe zu sich selbst. Dennoch bedeutet eine bessere Gesundheit auch mehr Stressresistenz sowie Leistungsfähigkeit. Und diese fördern eben auf den zweiten Blick Ihren beruflichen Erfolg.

Anzeige

Ziel #3: Tagebuch führen

Haben Sie im Kindes- oder Jugendalter auch Tagebuch geführt? Sie sollten es sich zumindest für die Zukunft (wieder) vornehmen. Bereits ein, zwei oder drei Sätze pro Tag können völlig ausreichend sein. Sie müssen keine Romane schreiben. Fokussieren Sie sich stattdessen auf Ihre positiven Erlebnisse, Ihre Träume, Ziele oder auch hilfreichen Lektionen des Tages. Motivieren Sie sich an guten Tagen selbst, um an schlechten Tagen leichter aus dem Bett zu kommen. Und lernen Sie aus schlechten Tagen, um an guten Tagen das Positive mehr zu schätzen zu wissen.

Lese-Tipp: „Erfolgstagebuch: Kleines Helferlein mit großer Wirkung

Ein Tagebuch hilft Ihnen zu mehr Achtsamkeit, Selbstreflexion, Motivation und Zielstrebigkeit. Dadurch, dass Sie sich jeden Tag, wenn auch nur kurz, mit sich selbst auseinandersetzen, damit, wie es Ihnen geht, was Sie sich wünschen, was Ihnen gut tut und was nicht – dadurch wachsen Sie als Persönlichkeit und verfolgen auch Ihre Karriereziele bewusster sowie mit mehr Durchhaltevermögen.

Ziel #4: Minimalistisch leben

Minimalismus ist stets ein gutes Ziel. Vor allem dann, wenn Sie eine große Karriere oder das dicke Bankkonto anstreben. Denn ein minimalistischer Lebensstil erdet und lenkt Ihren Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben – beispielsweise eben die sozialen Beziehungen. Zudem sind es schlussendlich nicht Ihre Einnahmen, die Sie wirklich reich machen, sondern es sind die Ausgaben, welche Sie einsparen.

Lese-Tipp: „Reich werden: In 6 + 1 Schritten zum Millionär

Selbst Millionäre oder Milliardäre schaffen es immer wieder, ihr scheinbar unendliches Vermögen auf den Kopf zu hauen und bettelarm zu enden. Zudem bereitet viel Besitz auch viele Sorgen. Wenn drei Autos gewaschen werden müssen, statt einem, der Nachbar eine größere Yacht besitzt und Sie mit ihm in einen Wettstreit treten oder Sie Angst haben, die Putzfrau könnte den unnötig teuren Schmuck stehlen, setzen Sie sich nur selbst unnötig unter Stress. Minimalismus hilft Ihnen also dabei, zu entspannen, sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren und Stress zu reduzieren. Brechen Sie aus aus der Konsumspirale und Sie werden durch Ihre gelassenere Grundhaltung automatisch im Beruf erfolgreicher werden – und diesen Erfolg dann auch mehr zu schätzen wissen.

Lese-Tipp: „Just relax: 5 Tipps für mehr Gelassenheit im Job

Ziel #5: Das Leben genießen

Ein guter Vorsatz ist stets, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Ihre kostbare Zeit auf dieser Erde ist eigentlich zu kurz für Überstunden, Sorgen und Stress. Es ist wieder das Stichwort „Gelassenheit“. Versuchen Sie, im Beruf sowie in privaten Angelegenheiten weniger verbissen an die Sache heranzugehen. Das Leben lässt sich ohnehin nicht planen, sondern es kommt immer anders, als Sie dachten. Zudem kann es jeden Tag vorbei sein. Einfach so. Ohne Vorwarnung.

Infografik: Schon wenige Überstunden machen krank | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Also üben Sie sich darin, mehr im Moment zu leben und diesen voll und ganz auszuschöpfen. Entspannen Sie sich lieber hin und wieder nach dem Feierabend, anstatt noch als Letzter im Büro zu sitzen. Dies fördert Ihre Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit und dadurch wie bereits beschrieben auch Ihren beruflichen Erfolg. In erster Linie verhindert es aber, dass Sie auf dem Sterbebett bereuen, Ihr Leben nur zum Arbeiten genutzt zu haben.

Lese-Tipp: „Downshifting: Leben ist in, Karriere ist out!

Ziel #6: Auf Reisen gehen

Wie wäre es stattdessen mit einer Reise? Egal, ob Wochenendtrip, Jahresurlaub oder Sabbatical: Nutzen Sie jede Gelegenheit, um neue Länder und Kulturen zu entdecken. Verbringen Sie eine unvergessliche Zeit mit Freunden und Familie oder ziehen Sie alleine als Backpacker los.

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Reisen ist gut für Ihre Persönlichkeitsentwicklung, Ihr kulturelles Verständnis und Ihre Fremdsprachenkenntnisse. Und wie wichtig Auslandserfahrungen und Fremdsprachen heutzutage im Beruf sind, ist ein offenes Geheimnis.

Lese-Tipp: „Do you speak English? Fremdsprachen als Karriereboost

Vor allem aber werden Ihre Erlebnisse auf Reisen und die Menschen, welche Sie getroffen haben, Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Vielleicht ergeben sich daraus ja sogar neue Freundschaften für das Leben. Hiermit schließt sich der Kreis zum ersten Ziel: Soziale Beziehungen pflegen. Also besuchen Sie doch einfach mal wieder Freunde und Familie in einer anderen Stadt?

Welche weiteren Ziele verfolgen Sie im Leben, die nichts mit dem Beruf zu tun haben? Inwiefern wirken sich diese dennoch indirekt auf Ihre Karriere aus? Vielen Dank für Ihre Kommentare!