Autor

Jessika Fichtel

Browsing
Jessika Fichtel arbeitet als freiberufliche und freigeistige Autorin. Die Wahl-Erfurterin und studierte Gesundheits- und Sozialjournalistin hat sich schon kurz nach dem Start Ihrer Freiberuflichkeit auf die Themen Karriere, Job und Entrepreneurship spezialisiert. Sie liebt es, ihre eigenen Erfahrungen an die Leser ihrer Texte weiterzugeben.
Vorurteile sind ein fester Bestandteil der menschlichen Psyche

Achtung Schubladendenken! Wie Sie mit Vorurteilen im Job umgehen

Beamte sind faul, Friseure glänzen nicht gerade durch einen hohen IQ, Lehrer haben das halbe Jahr über Ferien und Bauarbeiter pfeifen sowieso nur Frauen hinterher. Natürlich sind das alles Klischees. Doch nahezu jeder Mensch lässt sich hin und wieder dazu verleiten, Vorurteile dieser Art zu glauben und auch…

Eine E-Mail sorgt unter Kollegeninnen für Gelächter

Ups! Diese 10 Email-Fettnäpfchen sorgen für peinliche Momente im Büro

Die E-Mail ist mittlerweile in nahezu jedem Büro das Kommunikationsmittel Nummer 1 und hat sogar das Telefon vom obersten Podestplatz verdrängt. Egal ob intern oder extern, täglich werden unzählige digitale Nachrichten an Kollegen, Vorgesetzte, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner verschickt. Das ist nicht nur unkompliziert und schnell, sondern auch…

Mann hat mit vielen Fehltritten seine Karriere ruiniert

Wie unhöflich!: 10 No-Gos, die Ihre Karriere torpedieren

Wer den sogenannten Büro-Knigge nicht beherrscht, katapultiert sich schneller ins Karriere-Aus als man „Entschuldigung“ sagen kann. Kaum ein anderer Bereich des alltäglichen Lebens reagiert so allergisch auf unhöfliche Fauxpas wie der berufliche. Das Fatale: Die Fettnäpfchen lauern an jeder Ecke. Nicht nur das Geschäftsessen oder das Meeting mit…

Frau hält einem Kollegen mit üblen Mundgeruch den Mund zu

Mundgeruch & Co.: So weisen Sie Kollegen diskret auf Fauxpas hin

Sie begegnen uns fast täglich und trotzdem schaffen sie es jedes Mal aufs Neue, dass wir peinlich berührt sind. Die Rede ist von kleinen und auch größeren Fauxpas, die unseren Mitmenschen passieren und auch im Büro scheinbar allgegenwärtig sind. Die meisten dieser Situationen stellen keinen Weltuntergang dar –…

Digitale Nomaden verdienen ihren Lebensunterhalt digital und ortsunabhängig

Digitale Nomaden: Das Leben ist nicht immer eitel Sonnenschein

Wenn es ein Thema gibt, dass die digitale Welt gerade in Atem hält, dann sind es die digitalen Nomaden. Auch wenn das „Phänomen“ noch recht neu ist, haben es die ortsunabhängigen Digitalarbeiter längst geschafft, ein festes Klischee zu prägen – nämlich das der gut aussehenden jungen Menschen in…

Mann kommt durch Meditation zur Ruhe findet sich selbst wieder

Innere Ruhe: Wie sich Meditation auf den beruflichen Erfolg auswirkt

Sie sind der Meinung, dass Meditieren Humbug und nur etwas für spirituelle Exoten ist? Dann werden Sie sicherlich davon überrascht sein, dass Steve Jobs zu Zeiten des Aufstiegs von Apple tägliche Meditationen durchgeführt hat. Und er ist bei weitem nicht das einzige Beispiel für erfolgreiche Karriere-Menschen, die durch…

Bärte sind wieder absolut en vogue

Voll im Trend oder Karriere-Aus? Darf man(n) im Büro Bart tragen?

Es gab Zeiten, in denen Bartträger pauschal als Haudegen, Bösewichte und Unholde diffamiert wurden. Gesichtsbehaarung galt als eindeutiger Hinweis auf diverse negative Eigenschaften und wurde daher von vielen Männern tunlichst vermieden. Ein Bart im Büro? Absolut undenkbar! Doch wie gut, dass sich Zeiten hin und wieder auch ändern.…

Meditation ist eine Möglichkeit, sich auf den anstehenden Tag vorzubereiten und noch einmal Kraft und Ruhe zu tanken

Motiviert in den Tag starten: 10 Praxis-Tipps für die perfekte Morgenroutine

Snoozetasten-Drücker, Nicht-aus-dem-Bett-Kommer und Frühstück-Verschlinger aufgepasst! In diesem Beitrag geben wir Ihnen ein paar wertvolle Tipps, mit deren Hilfe Sie Ihren Morgen nicht nur strukturierter, sondern vor allem auch stressfrei gestalten. Es geht um die sogenannte Morgenroutine. Ihr Geheimnis: Mit sich wiederholenden Schritten und Gewohnheiten einen Ablauf schaffen, der…

Schreibtische werden reduziert und flexibel unter den Angestellten aufgeteilt

Desk Sharing: Meiner, deiner, unser Arbeitsplatz

Meetings, Projektarbeiten, Außendiensttätigkeiten, Home Office – all diese und viele weitere Faktoren sorgen dafür, dass im Zeitalter des flexiblen Arbeitens längst nicht jeder Schreibtisch dauerhaft besetzt ist. Was für Angestellte zunächst einmal nicht von Bedeutung ist, bedeutet für Arbeitgeber vor allem eines: Das mögliche Einsparen von Kosten. Arbeitsplätze…